Viol
Viol
Unsere 2+1 Luxus-Busse - nur 29 Sitzplätze für noch mehr Reisekomfort!
Herzliche Einladung zum Reise-Viol-Reisefest am Sonntag, 04.02.
Tagesfahrt nach Nürnberg zur Messe Freizeit Touristik & Garten zum Sonder- Fahrpreis
Viol
Sibiu- Hermannstadt
Foto: Christian Draghici- Fotolia; Quelle: EasyBus
 

07.06. Rumänien - Bulgarien …und der Balkan

Kleine Balkan-Rundreise: Österreich - Ungarn - Rumänien - Bulgarien - Serbien - Kroatien - Slowenien

Mit Schifffahrt durchs Eiserne Tor

Kleine Gruppe - großes Erlebnis!

 

Erkunden Sie zwei gastfreundliche Länder mit einer reichen Geschichte!
Rumänien als Reiseziel war früher nur bekannt mit seiner Schwarzmeerküste. Das Land hat aber viel mehr zu bieten, so zum Beispiel die wildromantische Gebirgswelt der Karpaten und das geschichtsträchtige Siebenbürgen, auch Transsilvanien genannt.
Mit Ihrer Reise durch Bulgarien entdecken Sie dann eine fast unbekannte Destination.
Bulgarien straft das Klischee vom düsteren Balkan Lügen. Ob im lebendigen Sofia oder in abgelegenen Bergdörfern, immer wieder werden Sie zu einem zünftigen Tänzchen und einem gemeinsamen Lied eingeladen... Erleben Sie traditionelles Handwerk, riechen den Duft des bekannten Rosenöls, spüren Sie den spirituellen Geist geschützter Klöster und bewundern die malerischen Ausblicke auf die natürliche Kulisse der bis zu 3.000 Meter hohen Berge.

 
 

1.Tag: Österreich - Ungarn: Budapest

Herzlich Willkommen im 5-Sterne Reise-Viol Luxusbus 2+1. Bei Passau reisen Sie nach Österreich und verlassen es wieder hinter Wien bei der Grenze nach Ungarn. Gegen Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Budapest. 1 Nacht

2.Tag: Ungarn - Rumänien: Arad

Vorbei an Szeged reisen Sie durch den Süden Ungarns zum Grenzübergang bei Arad. Hier werden Sie von Ihrer rumänischen Reiseleitung empfangen. Im alten Zentrum von Arad, rund um die Flußschleife des Mures, sehen Sie dann die barocke Serbisch-Orthodoxe Kirche, die Evangelische und Katholische Kirche. 1 Nacht

3.Tag: Sibiu / Hermannstadt - Sighisoara / Schäßburg

Sie reisen nach Sibiu / Hermannstadt. Für Siebenbürgen bildete Hermannstadt früher das Oberzentrum und war wichtigstes Siedlungsgebiet der Siebenbürgen Sachsen. Die historische Altstadt Hermannstadts stellt heute das größte mittelalterliche Stadtensemble Rumäniens dar. Erhalten sind zahlreiche Wehrmauern und -türme, Wohnhäusern, Teile der Verteidigungsringe... Zum Abschluss Ihrer Stadtbesichtigung besuchen Sie noch die evangelische Kathedrale. Hier ist der Sohn Draculas, Fürst Mihnea der Böse, begraben. Anschließend fahren Sie nach Sighisoara / Schäßburg zur Übernachtung. 1 Nacht

4.Tag: Sighisoara / Schäßburg - Bran - Brasov / Kronstadt

Den Morgen beginnen Sie mit einer Stadtführung durch Sighisoara / Schäßburg. Die Altstadt steht unter Denkmalschutz und wird auch das "Nürnberg Siebenbürgens" genannt. Im Anschluss reisen Sie weiter zur Burg Bran. Das berühmte Draculaschloss, sagen die einen. Die anderen meinen, dass das Draculavorbild Vlad Tepes nie dort war. Wie dem aus sei: die Burg thront auf einem Felsmassiv oberhalb eines idyllischen Tals südwestlich von Brasov. Ein hübscher Anblick, bei dem man eher ins Träumen, denn ins Gruseln gerät. Weiter geht die Fahrt nach Brasov / Kronstadt, wo Sie die im 14. Jh von den Sachsen gebaute Schwarze Kirche, den größten gotischen Sakralbau zwischen dem Uralgebirge und Wien, besichtigen. 1 Nacht

5.Tag: Sinaia - Bukarest

In Sinaia, dem berühmten Wintersport- und Badeort im Prahova-Tal, besichtigen Sie das Schloss Peles, das auf der Liste der weltweit schönsten Schlösser ganz vorn liegt. Es wurde 1883 von König Carol I. erbaut, der 1881 als deutscher Prinz Karl von Hohenzollern-Sigmaringen quasi als Notlösung importiert wurde. Ceausescu gefiel das pompöse Schloss so gut, dass er hier eine Residenz für hohe Staatsgäste errichtete. Sie reisen weiter nach Bukarest, das 1462 vom walachischen Fürsten Vlad Tepes gegründet wurde. Bei der Stadtbesichtigung halten Sie auch an der Patriarchenkirche, die auf einem Hügel über der Stadt steht. Die Kuppelkirche mit Ihren vier Türmen beherbergt eine wertvolle Inneneinrichtigung mit Ikonen, Wandmalereien und Reliquien des heiligen Demetrius. Den Abend lassen Sie heute in einem traditionellen Restaurant bei einem Abendessen mit Folklore ausklingen. 1 Nacht

6.Tag: Bulgarien - Veliko Tarnovo

Nach dem Frühstück reisen Sie heute über die Donau nach Bulgarien bis Veliko Tarnovo. Der Name der Stadt stammt von Veliko = groß, mächtig, Tarnovo = Dorn. Es soll wohl ein „schwerer und dorniger Zugang" zu dieser Ortschaft gewesen sein. Die malerische Stadt an den Flusswindungen der Jantra thront terrassenförmig auf den Hügeln. Mit ihren typisch altbulgarischen Holzhäusern und einem Gewirr von Gassen und Treppen ist sie wie ein Freilichtmuseum bulgarischer Geschichte. Hier besichtigen Sie die Festung Zarevez, die in der Altstadt von Veliko Tarnovo liegt. Erbaut wurde der gewaltige Festungskomplex im Mittelalter. Die einst bedeutendste Burg des bulgarischen Reiches ist mit seiner Größe vergleichbar mit den Festungen in Rom oder Konstantinopel. 1 Nacht

7.Tag: Sofia

Nördlich des Balkangebirges reisen Sie heute in die Hauptstadt Bulgariens, nach Sofia. Sie sehen bei einer Führung die Alexander-Newski-Kathedrale, das Wahrzeichen der Stadt und gleichzeitig die größte Kathedrale in Bulgarien, desweiteren die Kirche Heilige Sofia, die Rotunde Sv. Georgi, das älteste Gebäude Sofias, die römischen Ausgrabungen und vieles mehr. 2 Nächte

8.Tag: Panorama-Ausflug zum Rila-Kloster - Sofia

Entlang dem Nationalpark Vitosha und durch schöne Landschaften fahren Sie zum berühmten Rila Kloster. Zwischen zwei Flüssen gelegen und von malerischer Natur umgeben erhebt sich das als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnete Rila-Kloster auf 1200m Höhe. Bei Ihrem Besuch sehen Sie die Hauptkirche Heilige Jungfrau mit großartigen Wandmalereien und Ikonen. Viele Besucher sagen auch, dass das Kloster ein Ort der Ruhe ist und die Seele berührt - lassen Sie sich überraschen... Freuen Sie sich heute Abend auf ein festliches Abendessen mit Feuertänzen, Folklore und Wein!

9.Tag: Turnu Severin

Sie verlassen Sofia und reisen in Richtung Norden nach Turnu Severin. Auf Ihrer Strecke besichtigen Sie die "weiße" Festung von Belogradchik, die auf dem gleichnamigen Berg liegt. Seit der römischen Zeit wurden von hier aus die Wege kontrolliert. 1 Nacht in Turnu Severin.

10.Tag: Eisernes Tor - Belgrad, Serbien

Heute überqueren Sie erneut die Donau. Links und rechts des Flusses liegen wunderschöne Nationalparks. Auf der serbischen Seite gehen Sie dann aufs für unsere Gruppe gemietete Schiff und fahren zum spektakulären Donaudurchbruch. Das Eiserne Tor, inmitten der Südkarpaten, ist einer der sensationellsten Taldurchbrüche der Donau mit einer über 8000 jährigen Geschichte. Bereits die Griechen berichteten von dieser Flussenge und lange Zeit war es für Schiffe unmöglich, ohne Lotsen hindurch zu fahren. Unterwegs sehen Sie am Ufer die größte Statue Europas, die den dakischen Kaiser Dezebalus darstellt. Zurück an Land reisen Sie im 5-Sterne Reise-Viol Luxusbus 2+1 weiter zur Übernachtung nach Belgrad. 1 Nacht

11.Tag: Belgrad - Kroatien - Maribor, Slowenien

Am Morgen erwartet Sie noch eine kleine Stadtbesichtigung, ehe Sie durch Kroatien nach Maribor / Marburg an der Drau, Slowenien reisen. 1 Nacht

12.Tag: Österreich - Deutschland

Sie verbringen heute den letzten Tag Ihrer Reise in netter Gesellschaft im bequemen „2+1". Vorbei an Graz, Wels und Passau reisen Sie zurück zu Ihren Ausgangsorten.

 

 

Reise-Viol Leistungen
  • Fahrt im 5-Sterne Reise-Viol Luxusbus 2+1
  • 11x Ü, Frühstücksbuffet, Mehrgang-Abendessen oder Buffet
  • ausgewählte Hotels der gehobenen Mittelklasse 3-Sterne/4-Sterne
  • Zimmer mit Bad oder DU-WC
  • im Rahmen der Halbpension:1x Abendessen mit Folklore in einem Traditionslokal in Bukarest, 1x festliches Abendessen mit Feuertänzen, Folklore, Wein in Sofia
  • Reiseleitung Rumänien ab/bis Grenze Rumänien
  • Reiseleitung Bulgarien ab/bis Grenze Bulgarien
  • Eintritts-/Besichtigungspaket:

              - Eintritt Ev. Pfarrkirche Sibiu
              - Eintritt Stundturm Sighisoara
              - Eintritt Geburtshaus Draculas
              - Eintritt Schwarze Kirche Brasov
              - Eintritt Burg Bran
              - Eintritt Schloss Peles
              - Eintritt Patriarchenkirche Bukarest
              - Eintritt Festung Zarevez Veliko Tarnovo
              - Eintritt Alexander-Newski-Kathedrale
              - Eintritt Rila Kloster
              - Eintritt Festung Belogradchik

  • Schifffahrt auf der Donau am Eisernen Tor

 

 

REISEZUSATZINFORMATIONEN:

Termine und Preise
12 Tage ab € 1650,-
 
07.06.2018 - 18.06.2018    DZ  € 1650,-
zubuchbare Leistungen
€ 309,-
Zuschlag EZ
 
€ 59,-
ERV-Reiseschutzpaket mit Selbstbehalt ab
 
€ 86,-
ERV-Reiseschutzpaket ohne Selbstbehalt bis 64 Jahre ab
 
€ 108,-
ERV-Reiseschutzpaket ohne Selbstbehalt ab 65 Jahre ab
 
€ 48,-
ERV-Reiserücktritt mit Selbstbehalt ab
 
€ 69,-
ERV-Reiserücktritt ohne Selbstbehalt bis 64 Jahre ab
 
€ 83,-
ERV-Reiserücktritt ohne Selbstbehalt ab 65 Jahre ab
 
Zusatzinformationen
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
 
Stornostaffel D
 
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reise behalten wir uns vor, die Reise nicht durchzuführen.
 
Bei dieser Reise sind Zustiege im Raum Pegnitz / Nürnberg nur auf Anfrage buchbar.