Viol
Viol
Viol
Unsere 5-Sterne Reise-Viol Luxusbusse 2+1 - nur 29 Sitzplätze für noch mehr Reisekomfort! Kleine Gruppe - großes Erlebnis!
Musik-Highlights, Musicals und Showevents 2018/ 2019
Jobbörse - WIR SUCHEN SIE!
Viol
Sibiu- Hermannstadt
Foto: Christian Draghici- Fotolia; Quelle: EasyBus
 

17.08. Siebenbürgen und die Moldauklöster

Rumänien-Rundreise

Kleine Gruppe - großes Erlebnis!

 

Reisen Sie mit uns nach Rumänien, ein Land, in dem sehr viele Menschen noch glücklich leben, fast alles ohne Stress verläuft, wo die Pferdewagen noch vor den Autos Vorrang haben und sich ein prächtiges Kulturdenkmal an das Andere reiht... Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise!

 
 

1.Tag: Österreich - Ungarn, Budapest

Sie haben sich für eine Reise im 5-Sterne Reise-Viol Luxusbus 2+1 entschieden und genießen bereits in den ersten Minuten Ihrer Reise das großzügige Platzangebot. Die Reise führt Sie am ersten Tag quer durch Österreich, vorbei an Wien und die ungarische Grenze bis nach Budapest, oftmals auch das Paris des Osten genannt. 1 Nacht

2.Tag: Budapest - Timisoara

Nach dem Frühstück reisen Sie an die ungarisch-rumänische Grenze bei Nadlac und treffen dort Ihre durchgehenden Reisebegleiter für Rumänien. Vorbei an Arad reisen Sie nach Timisoara, ins Zentrum der Banater Deutschen. Beim Stadtrundgang sehen Sie die orthodoxe Kathedrale, das Opernhaus, Barock- und Jugenstilhäuser... 1 Nacht

3.Tag: Siebenbürgen: Alba lulia - Sibiu

Über Lugoj reisen Sie ins Siebenbürgen-Land nach Alba Iulia, Karlsburg. Die katholische Kathedrale und die alte siebeneckige Festung sind wirklich sehenswert. Am Nachmittag erreichen Sie Sibiu, Hermannstadt. Die malerische Stadt mit den Kopfsteinpflastergassen und den pastellfarbenen Häusern hatte einmal den größten Anteil der deutschsprachigen Bevölkerung Rumäniens. Das sehen Sie auch beim Rundgang: Häuser, Türme, Gassen, Hinterhöfe und Plätze erinnern an die Architektur alter deutscher Städte. In der Altstadt sehen Sie den Großen und den Kleinen Rings, die Lügenbrücke,... Später erwartet Sie ein heiteres Abendessen bei Gebirgsbauern, lassen Sie sich überraschen! 1 Nacht in Sibiu

4.Tag: Medias - Bazna, Kirchenburg Boian

Heute fahren Sie nach Medias und besichtigen die Margarethenkirche. In Bazna erwaretet Sie dann eine Fahrt mit dem Pferdewagen zur Kirchenburg Boian, Bonnesdorf. Sie übernachten heute im Raum Dubraveni. 1 Nacht

5.Tag: Biertan - Sighisoara - Bran - Predeal

In Biertan, Birthälm, bestaunen Sie heute als erstes die größte Kirchenburg der Siebenbürger Sachsen. Hier war bis ins 19. Jahrhundert der Sitz des evangelischen Bischofs. Im Anschluss reisen Sie nach Sighisoara, Schäßburg. Die von den Siebenbürgersachsen gebaute Burganlage, mit den sieben Wehrtürmen und den rund 150 Wohnhäusern, ist das einzig erhaltene Ensemble dieser Art und wurde daher auch 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Hier sehen Sie auch das Geburtshaus des Fürsten Dracula, sowie auch die Bergkirche und die so genannte Dracula Burg in Bran. Die turm- und schießschartenreiche Höhenburg wurde im 14. Jahrhundert erbaut und diente den Einwohnern des nahegelegenen Kronstadt, Brasov, als Teil ihres Schutzgürtels gegen die Osmanen. Die romantisch gelegene Burg war in der Zwischenkriegszeit Residenz der rumänischen Königin Maria. Heute ist sie ein Museum. Weiterfahrt nach Predeal, die mit 1093m über NN höchst gelegenste Stadt Rumäniens. 1 Nacht

6.Tag: Brasov - Prejmer - Gheorghieni - Lacul Rosu

Am Morgen reisen Sie weiter nach Brasov, Kronstadt. Die Stadt wurde im 13. Jahrhundert von den Rittern des Deutschen Ordens gegründet und war über Jahrhunderte ein wirtschaftliches und geistiges Zentrum der Siebenbürgen Sachsen. Beim Stadtrundgang sehen Sie die Schwarze Kirche mit ihrer Buchholzorgel, die mittelalterliche Stadtmauer um die historische Altstadt mit stilvollen spätmittelalterlichen Bürgerhäusern, die einzigartige Schnurrgasse,... Im Anschluss besuchen Sie die Burg Prejmer, Tartlau, eine der vielen UNESCO Welterbe die Sie bei unserer Rundreise sehen und erleben. Gegen Abend erreichen Sie das Szeklerland. Das historische Szeklerland befindet sich im Osten des Siebenbürger Beckens, innerhalb des Karpatenbogens, in dem die Szekler, eine ungarisch stämmige Volksgruppe, wohnt. 1 Nacht im Raum Gheorghieni / Lacul Rosu

7.Tag: Bicaz Klamm - Moldauklöster: Targu Neamt - Voronet - Campulung

Fahrt in die Ostkarpaten, zur Moldau. Die Bicaz-Klamm ist eine etwa 5 km lange Schlucht, die sich durch die Ost-Karpaten windet. In der Nähe des Passes entstand 1838 durch einen Bergsturz, der den Fluss aufstaute, der Rote See (Lacul Rosu). Ein ganzer bewaldeter Abhang rutschte damals ins Wasser, noch heute ragen die Baumstämme aus dem Wasser. Über Piatra Neamt und Targu Neamt erreichen Sie die Bukowina. Die ältesten Kirchenbauten der Bukowina wurden zum Weltkulturerbe erklärt und faszinieren mit ihren farbenfrohen Fresken und bunten Malereien jeden Besucher. Als erstes können Sie die Stiftung des Fürsten Stefan cel Mare besichtigen. Kloster Voroneti, die Capella Sixtina Rumäniens, wird Sie begeistern - berühmt wurde das Kloster durch seine Grundfarbe, einem aus gemahlenem Lapislazuli gemischten intensiven Blau. 2 Nächte in Campulung

Moldauklöster
Als die rumänisch-orthodoxen Moldauklöster im 15. und 16. Jahrhundert errichtet wurden, hieß das Gebiet noch Fürstentum Moldau, daher ihre Bezeichnung. Erster Auftraggeber für die Moldauklöster war Ștefan cel Mare, Stefan der Große, der als Herrscher und Symbolfigur Moldawiens in die Geschichte einging. Angeblich ließ er nach jedem erfolgreichen Feldzug eine Kirche oder ein Kloster errichten und so kam es zu nicht weniger als 40 Sakralbauten, die an seine Siege über die Ungarn, Polen und Türken erinnern sollen. Seine Nachfolger, allen voran Petru Rares, setzten den traditionellen Bau von Moldauklöstern fort.
Das einzigartige an den Moldauklöstern ist ihre farbenprächtige Bemalung. Die Mönche wollten auch dem niederen Volk, das weder Schreiben noch Lesen konnte, die Inhalte der Heiligen Schrift näher bringen. Und so verwendeten sie Innenwände, Fassaden und Schutzmauern des Klosters um in farbigen Zeichnungen, Malereien und Fresken Szenen und Gleichnisse aus der Bibel darzustellen.

8.Tag: Moldauklöster

Am Morgen erwarten Sie bereits die Nonnen des Klosters Moldovita. Charakteristisch für das Kloster ist die dominante gold- gelbe Farbe der Fresken. Danach besuchen Sie das Kloster Sucevita. Die Anlage ist das wohl prunkvollste Kloster der Bukowina. Anschließend werden die Klöster Arbore und Humor besichtigt - diesen Tag werden Sie so schnell nicht vergessen!

9.Tag: Campulung - Bistrita - Cluj Napoca

Über den Tihuta Pass gelangen Sie wieder nach Siebenbürgen, mit kurzem Stopp in Bistrita, in der ehemaligen sächsischen Handelsstadt, wo Sie die evangelische Kirche besuchen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Cluj Napoca, Klausenburg, wo Sie beim kurzen Stadtrundgang noch Reste der Ringmauer und der Zitadelle und die gotische Sankt-Michaelskirche sehen. 1 Nacht

10.Tag: Ungarn, Györ

Nach dem Frühstück besuchen Sie noch Oradea, mit der bekannten Mondkirche, ehe Sie sich an der Grenze von Ihrer Reisebegleitung verabschieden. Sie lassen Budapest rechts liegen und reisen nach Györ, eine der schönsten Städte Ungarns. 170 Bau- und Kunstdenkmäler sind in Györ offiziell registriert - in manchen Straßenzügen fast jedes Haus. 1 Nacht

11.Tag: Heimreise

Mit herrlichen Reise-Erlebnissen im Gepäck kehren Sie heute zurück zu den Ausgangsorten.

 

Reise-Viol Leistungne
  • Fahrt im 5-Sterne Reise-Viol Luxusbus 2+1
  • 10x Ü, Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • 9x Mehrgang-Abendessen im Hotel
  • 1x Abendessen bei den Gebirgsbauern in Sibiel
  • Sie wohnen in guten 3- und 4-Sterne Hotels
  • Zimmer mit Bad oder DU-WC
  • durchgehende Reisebegleitung ab/bis rumänische Grenze
  • Großes Eintrittspaket:                                                     
      - Orthodoxe Kathedrale Timisoara                                        
      - Kathedrale und Festung Alba lulia                  
      - Glasikonenmuseum Sibiel                                         
      - Kathedrale Sibiu                                            
      - Margarethenkirche Media                                      
      - Kirchenburg Biertan und Boian                                    
      - Uhrturm, Geburtshaus Dracula
      - Bergkirche in Sighisoara, Burg Dracula Bran                                                    
      - Schwarze Kirche, Rathaus, orthodoxe Kirche Brasov, Kirchenburg Prejmer                                                   
      - Moldauklöster Neamt, Voronet, Humor, Moldovita, Sucevita, Arbore                                                                  
      - Kathedrale Bistrita                                                            
      - St. Michales Kirche Cluj Napoca                                      
      - Mondkirche Oradea
  • Fahrt mit dem Pferdewagen zur Kirchenburg Boian
  • Kofferservice in den rumänischen Hotels
REISEZUSATZINFORMATIONEN:

Termine und Preise
11 Tage ab € 1179,-
 
17.08.2018 - 27.08.2018    DZ  € 1179,-
zubuchbare Leistungen
€ 222,-
Zuschlag EZ
 
€ 42,-
ERV-Reiseschutzpaket mit Selbstbehalt ab
 
€ 62,-
ERV-Reiseschutzpaket ohne Selbstbehalt bis 64 Jahre ab
 
€ 78,-
ERV-Reiseschutzpaket ohne Selbstbehalt ab 65 Jahre ab
 
€ 35,-
ERV-Reiserücktritt mit Selbstbehalt ab
 
€ 52,-
ERV-Reiserücktritt ohne Selbstbehalt bis 64 Jahre ab
 
€ 62,-
ERV-Reiserücktritt ohne Selbstbehalt ab 65 Jahre ab
 
Zusatzinformationen
Zustiege in Lauf, Pegnitz, Nürnberg, Erlangen bei dieser Reise nur auf Anfrage buchbar.
 
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
 
Stornostaffel D
 
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reise behalten wir uns vor, die Reise nicht durchzuführen.