Viol
Viol
Unsere 2+1 Luxus-Busse - nur 29 Sitzplätze für noch mehr Reisekomfort!
Herzliche Einladung zum Reise-Viol-Reisefest am Sonntag, 04.02.
Tagesfahrt nach Nürnberg zur Messe Freizeit Touristik & Garten zum Sonder- Fahrpreis
Viol
Bastia Zidadelle
Foto: Andreas Kessler; Quelle: EasyBus
 

30.05. Korsika -Sardinien

Bastia - Calvi - Ajaccio - Les Calanches - Bonifacio - Nuoro - Mittagessen mit den Hirten - Alghero - Castelsardo - Smaragküste Costa Smeralda

Kleine Gruppe - großes Erlebnis!

 

Nur zwölf Kilometer trennen die beiden Trauminseln im Mittelmeer. So vieles ist ähnlich und doch ganz anders: wildromantische Schluchten, majestätische Berge, einsame Buchten und goldfarbene, feinsandige Strände, das türkisblaue Meer... Dazu ein Schuss französisches Savoir vivre und eine Spitze italienisches Dolce Vita und fertig ist Ihre Rundreise mit zahlreichen Highlights!

 
 

1.Tag: Schweiz - über die Alpen - Mittelmeer

Im 5-Sterne Reise-Viol Luxusbus 2+1 reisen Sie über die Schweizer Alpen und die Poebene nach Savona im Golf von Genua. Am Abend beziehen Ihre Kabine an Bord des Fährschiffes und genießen im Anschluss im Bordrestaurant ein 4-Gang-Abendessen. Gegen 21 Uhr verlässt die Fähre Savona Richtung Korsika. 1 Nacht an Bord

2. Tag: Bastia - Calvi - Corte - Ajaccio

Nach dem Frühstück an Bord, betreten Sie in Bastia korsischen Boden und reisen gleich zu einem der schönsten Orte der Insel, Calvi. Die Altstadt wird malerisch von der mächtigen Zitadelle überragt, im Sommer liegen Luxusjachten in der Bucht und auf dem Quai Landry unten am Hafen lässt es sich gemütlich einen Cocktail oder einen Kaffee trinken. Sehen und gesehen werden ist hier in der Saison angesagt. Bei einem geführten Stadtrundgang sehen Sie die schönsten Ausblicke und erfahren erste Details über die wechselhafte Geschichte der Insel... Dann reisen Sie durchs Insel-Innere, vorbei am malerisch gelegenen Corte, an die Westküste. Im Raum Ajaccio werden Sie dann schon im Hotel erwartet. 3 Nächte

3. Tag: Ajaccio und Napoléon Bonaparte

Am Vormittag entdecken Sie Ajaccio, die sonnigste Stadt Frankreichs, malerisch von Bergen geschützt an einer weiten Bucht mit azurblauem Wasser gelegen. Bei der Stadtbesichtigung erfahren Sie von dem Stadtführer wie der bekannteste Sohn der Insel, Napoléon Bonaparte, die Geschichte Korsikas geprägt hat. Der Nachmittag steht Ihnen für eine individuelle Besichtigung, einen Einkaufsbummel oder zum Baden zur freien Verfügung.

4.Tag: Grandiose Calanche - Bootsfahrt im Golf von Porto

Die Calanche, die wilde Küstenregion im Westen der Insel, ist mit ihren bizarren Felsformationen eines der Highlights von Korsika. Durch den Wind, die salzhaltige Luft und der Wechsel von Regen und Sonne wurden hier die roten Granitfelsen in einzigartige Figuren geformt. Mit dem 5-Sterne Reise-Viol Luxusbus 2+1 erleben Sie mit Reiseleitung eine spektakuläre und imposante Fahrt durch diese einzigartige Region. Gegen Mittag erreichen Sie das kleine Städtchen Porto im gleichnamigen Golf gelegen. Der Golf von Porto ist landschaftlich gesehen wohl das Schönste, was Korsika zu bieten hat. Nicht umsonst zählt das Gebiet seit 1983 zum UNESCO-Weltnaturerbe! Der felsige und steil abfallende Golf bietet zahlreiche kleine Sand- und Kiesbuchten. Um die ganze Schönheit zu sehen, unternehmen Sie eine Bootsfahrt entlang der Küste nach Girolata. Das einstige Piratendorf hat bis heute keine Zufahrtsstraße und ist nur per Boot oder zu Fuß über einen Maultierpfad zu erreichen. Zum Abendessen sind Sie zurück im Hotel.

5.Tag: Ajaccio - Bonifacio - Fähre nach Sardinien - Costa Smeralda

Entlang der Westküste Korsikas reisen Sie vorbei am "Lion de Roccapina", einer eindrucksvollen Felsformation, nach Bonifacio im äußersten Süden Korsikas. Die atemberaubende Lage, am Rand eines 60m hohen und senkrecht ins Meer abfallenden Felsplateau, macht Bonifacio zum wohl schönsten Ort Korsikas. Dazu kommen noch der prächtige Naturhafen am Ende eines Fjords und die Altstadt mit ihrer mächtigen Zitadelle... Am späten Nachmittag nehmen Sie die Fähre nach Santa Teresa auf Sardinien und fahren anschließend zu Ihrem Standort an die Smaragdküste nach Cannigione an der Nord-Ost Küste Sardiniens. Hier beziehen Sie Ihr Zimmer im Hotel Blue Morisco. 3 Nächte

6.Tag: Wildes Sardinien: Nuoro - Orgosolo mit sardischen Essen bei den Hirten

Mit Reiseleitung fahren Sie heute ins Landesinnere nach Nuoro, das als ursprünglichste Stadt Sardiniens gilt. Hier haben Sie gute Chancen alte Trachten zu sehen wenn Sie im Ortskern den Dom besuchen. Nachmittags erwarten Sie ein typisches sardisches Essen bei den Hirten in Orgosolo und eine Besichtigung dieses ursprünglichen Ortes. Sie fahren weiter und bald geht es in Haarnadelkurven hinauf ins schaurig-schöne Bergdorf Orgosolo, eine einstige Banditenhochburg mit einmaligen Malereien an den Hausfassaden. Bei den Schäfern erwartet Sie dann ein „einheimisches Essen": Ispianada-Würste, Spanferkel, Wein, Brot, Käse... Genießen Sie das Essen und die schöne Umgebung.

7.Tag: Der Nord-Westen: Alghero - Castelsardo

Mit Reiseleitung entdecken Sie heute im 5-Sterne Reise-Viol Luxusbus 2+1 den Nord-Westen Sardiniens. Sie besuchen Alghero mit seiner herrlich auf einem Felsvorsprung gelegenen Altstadt. Die dicke Stadtmauer schützt immer noch zahlreiche mittelalterliche Baudenkmäler. In den Geschäften finden Sie hier typische Handwerksprodukte aus Korb und Korallen. In Castelsardo schlendern Sie dann durch den bezaubernden Ortskern und sehen das Kastell, den schönen Hafen, den Elefantenfelsen...

8.Tag: Costa Smeralda - Fährpassage

Heute verbringen Sie noch einen herrlichen Urlaubstag an der Smaragdküste, der Costa Smeralda mit ihrem blaugrünen Meer und den herrlichen Sandbuchten... Diese Region wurde in den 60iger Jahren vom Milliardär Aga Khan für den Luxustourismus auf Sardinien erschlossen und gehört ohne Zweifel zu den schönsten Landschaftsbildern der Welt. Insbesondere die malerische Küstenstraße "Panoramica" ermöglicht einen einzigartigen Rundblick über die zerklüfteten Badebuchten der Costa Smeralda. Das städtische Zentrum der Costa Smeralda ist Porto Cervo. Zahlreiche Restaurants, Bars und exklusive Boutiquen laden die Besucher zum Verweilen und einem Bummel zum Hafen ein, wo die schönsten Yachten des Mittelmeers zu bewundern sind. Auch ein Abstecher in das bezaubernde Hafenörtchen Porto Rotondo wird nicht fehlen. Dann fahren Sie nach Porto Torres und gehen an Bord des Fährschiffes zur Nachtfährpassage. Genießen Sie am letzten Abend noch ein 4-Gang-Menü im Bordrestaurant. 1 Nacht an Bord

9.Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück an Bord erreichen Sie frühmorgens das Festland bei Genua und treten auf dem Landweg die Heimreise an.

 

 

Reise-Viol Leistungen
  • Fahrt im 5-Sterne Reise-Viol Luxusbus 2+1
  • Fährpassage Savona - Bastia
  • Fährpassage Santa Teresa - Bonifacio
  • Fährpassage Porto Torres - Genua
  • 2x Ü an Bord in 2-Bett-Kabinen innen mit DU-WC
  • 2x Frühstücksbuffet an Bord
  • 2x 4-Gang Abendendmenü an Bord
  • 6x Ü, Frühstücksbuffet/ erweitertem Frühstück und Mehrgang-Abendessen
  • gute Hotels, Zimmer mit Bad oder DU-WC
  • Stadtbesichtigung Calvi
  • Stadtbesichtigung Ajaccio
  • Bootsfahrt im Golf von Porto
  • Fährpassage Bonifacio - Santa Teresa di Gallura
  • Ausflug Nuoro, Orgosolo mit Reiseleitung
  • Mittagessen mit den Hirten
  • Ausflug Alghero, Castelsardo mit Reiseleitung
REISEZUSATZINFORMATIONEN:

Termine und Preise
9 Tage ab € 1419,-
 
30.05.2018 - 07.06.2018    DZ  € 1419,-
zubuchbare Leistungen
€ 244,-
Zuschlag EZ + Einzelkabine innen
 
€ 15,-
Zuschlag 2-Bett-Kabine aussen, Betten nebeneinander
 
€ 49,-
ERV-Resierücktritt mit Selbstbehalt ab
 
€ 75,-
ERV-Resierücktritt ohne Selbstbehalt bis 64 Jahre ab
 
€ 94,-
ERV-Resierücktritt ohne Selbstbehalt ab 65 Jahre ab
 
€ 43,-
ERV-Reiserücktritt mit Selbstbehalt ab
 
€ 65,-
ERV-Reiserücktritt ohne Selbstbehalt bis 64 Jahre ab
 
€ 78,-
ERV-Reiserücktritt ohne Selbstbehalt bis 65 Jahre ab
 
Zusatzinformationen
Achtung: Mehrbettkabinen verfügen stets über ein Ober- und ein Unterbett.
 
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
 
Stornostaffel E
 
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor Reisetermin behalten wir uns vor die Reise nicht durchzuführen.